JAX INC.2018-12-04T11:48:17+00:00

JAX INC. – Lebensmittelverträgliche Schmierstoffe

Logo JAX Inc.

JAX INC. ist der US-Marktführer im Bereich der Lebensmittel-Schmierstoffe und schaut auf eine 55-jährige Traditionsgeschichte zurück.

JAX bietet unzählige Lösungen, einschließlich schlüsselfertigem Komplettanlagen Service, Labor-Wartungsprüfungen, Neuproduktforschung, Schmierstoff-Trainingsseminare, innovative Verpackungslösungen.

Die größten 100 Lebensmittelverarbeiter nutzen die Vorteile der von JAX angebotenen Produkte oder Dienstleistungen. Viele haben ihre Schmierstoffprogramme durch Umstellung der Abläufe ganzer Anlagen rationalisiert und optimiert.

  • Xact Fluid – automatische Schmiersysteme
  • Zulassungen gemäß USDA, CFIA, NSF, Kosher, Halal
  • Umfangreiche Produktionskapazitäten
  • Zertifizierungen nach JAX FG Cert/FDA und ISO
  • Kundenspezifische Produktentwicklung und F + E

Bis Anfang der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts unterschieden sich die Schmierstoffe in den meisten lebensmittelverarbeitenden Anlagen nicht von denen in typischen Industriefabriken. Von der amerikanischen Lebensmittelaufsicht FDA zugelassene Weißöle standen zwar für derartige Prozesse zur Verfügung, doch aufgrund des begrenzten Schmierwertes und der zusätzlichen Kosten dieser Grundöle, waren sie nur für die einfachsten Maschinenanwendungen geeignet.

Damals entwickelte das amerikanische Landwirtschaftsministerium USDA ein Programm, das nur Produkte zuließ, welche den FDA-Vorschriften zu Inhaltsstoffen von Schmiermitteln entsprachen, die möglicherweise mit verarbeiteten Produkten in Kontakt kommen.

Obwohl das USDA vor allem für die Überprüfung und Kontrolle von Unternehmen, die mit Fleisch, Geflügel und Eiern arbeiteten, zuständig war, wurde die von ihm erarbeitete Liste im Laufe der folgenden drei Jahrzehnte in den USA und in vielen Fällen auch weltweit zum Standard für den Einsatz lebensmittelfremder Substanzen in Verarbeitungsanlagen.

„AA“ war die erste Klassifizierung von Schmierstoffen für den Einsatz mit möglichem, zufälligem Kontakt mit Lebensmitteln sowie „BB“ für Bereiche ohne Kontakt zu Lebensmitteln. Daneben gab es noch eine „KO-Liste“ mit Chemikalien, die nicht in lebensmittelfremden Verbindungen enthalten sein durften. Das Vorhandensein dieser Bestandteile würde zur sofortigen Disqualifikation eines Produktes für die Verwendung in einer überprüfen Einrichtung führen.

Die erste USDA-Zulassung eines lebensmittelverträglichen Schmierstoffes erhielt JAX Magna-Plate 8. Dieses Produkt wurde speziell für die wachsende Schlachthausindustrie der USA entwickelt.

Anfang der 70er Jahre wurden die USDA-Bezeichnungen dann von AA auf H1 und von BB auf H2 geändert. Die H3-Bezeichnung wurde für Anwendungen mit emulgierbaren Ölen eingeführt und eine 3H-Klasse später für Trennmittel, allgemein als sicher anerkannte Inhaltsstoffe (GRAS), und verdauliche Weißöle für pharmazeutische Anwendungen ergänzt.

JAX hatte bereits lebensmittelverträgliche Schmierfette und Flüssigkeiten erforscht, auf den Markt gebracht und optimiert, um den immer komplizierteren Anwendungen, Maschinen und Prozessen gerecht zu werden. Damals setzte eine wachsende Zahl von Unternehmen bereits die lebensmittelverträglichen (FG = Food-Grade) Schmierstoffe von JAX ein, um ihre Anlagen und Produkte mit H1-Schmierstoffen zu schützen – unabhängig davon, ob ihre Werke vom USDA überprüft wurden oder nicht. 1989 entschloss sich das USDA, sein formelles Zulassungsverfahren für lebensmittelfremde Substanzen, wohl vor allem aus finanziellen Gründen, einzustellen.

Die neuen HACCP-Vorschriften für lebensmittelverarbeitende Anlagen gaben den verarbeitenden Unternehmen und deren Zulieferern die direkte Verantwortung, dass ihre Produkte die Anforderungen der bereits mehr als 30 Jahre angewendeten FDA/USDA-Richtlinien einhielten.
Obwohl die vorhandenen Zulassungen nicht auslaufen, müssen sich neu entwickelte Produkte und Technologien ebenfalls einem Zulassungsverfahren unterziehen. JAX entwickelte sofort eigene Zulassungskriterien für lebensmittelverträgliche Schmierstoffe und die Eigenzertifizierung, die mit den Verfahren für Inhaltsstoffe und Kenzeichnung der FDA/USDA identisch sind.

JAX klassifizierte Schmierstoffe als lebensmittelverträglich (FG), welche die FA – Anforderungen für die Zulassung nach USDA H1 (FDA 21 CFR 178.3570) erfüllten. Seitdem haben mehrere unabhängige nichtstaatliche Organisationen Zertifizierungsverfahren angeboten, die denen des USDA oder den internen JAX-Verfahren ähneln. Die NSF ist eine einfach zugängliche Quelle für Produktinformationen und -zulassungen geworden. Daneben werden neue ISO-Normen erarbeitet, um auch den Überprüfungsprozess aufzunehmen.

Neues von JAX:

> JAX-Gesamtbroschüre der lebensmittelverträglichen Schmierstoffe

> Aufnahme der JAX-Produkte im Costenoble-Portfolio: News

> Mehr Informationen finden Sie außerdem:

>> Auf der Homepage von JAX.

>> Auf der Homepage unseres Partners DGE – Smart Specialty Chemicals

Kontaktmöglichkeiten

Mit Costenoble als Ansprechpartner für JAX-Produkte für den Raum Mittel- und Süddeutschland haben Sie einen erfahrenen und zuverlässigen Partner an Ihrer Seite, der mit Ihnen zusammen die passende Lösung für ihr Unternehmen finden wird. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49061739373-0, via E-Mail oder über unser Kontaktformular. Die Daten finden Sie auch am unteren Ende der Seite.

> Image-Film Jax. Inc.:

> zurück zu den Herstellern


Costenoble SlidingBar Header
Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular

oder teilen Sie die Seite via



Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular oder teilen Sie die Seite via